Samstag, 26. November 2016

Winterlicher Rock, Plüsch, DIY und Modefrust

Ladys ,
ich wünsche euch erstmal eine wunderschöne Adventszeit,

hoffentlich ziemlich stressfrei!

Bei mir hat sich etwas Modefrust eingestellt, ich greife viel zu Jeans und Pullover, muß sein und ist ganz nett, aber eben nichts was man postet. ;-) 

Doch bevor ich ganz in Winterschlaf verfalle, habe ich mich mal wieder an die Nähmaschine gesetzt. 
"Herausgekommen" ist ein Winterrock, eigener Entwurf und ohne Schnitt an der Puppe drappiert.













Vorne und hinten sind je zwei Kellerfalten gearbeitet, fand ich zu dem plüschigen Fronteinsatz passend.
Am Poppes gibt es noch ein Schleifchen, ihr wisst ja, ich mag solche verspielte Details.
Beim Reißverschlußeinnähen habe ich mir wieder einen abgebrochen...ich werde es wohl nie vernünftig lernen, lach, also guckt nicht so genau hin!

Habt eine schöne Zeit!

Montag, 14. November 2016

Herbstliche Tarnfarbe

Ich "steh" im Moment auf warme "Gewürzfarben" (Klick). Und jetzt im Herbst passe ich damit perfekt in die Landschaft ;-))




Zu den Stiefeln wäre auch noch was zu sagen,- sie sehen schlimm aus. Das Kunstleder ist , besonders im Fußbereich, eingerissen und teilweise abgeblättert. Aber ich mag diese "Kater Mikesch" Gedächtnisstiefel so sehr, dass ich mir etwas überlegt habe, wie ich sie vielleicht noch ein Weilchen tragen kann. Ihr dürft gespannt sein ;-))
(Ich hoffe es klappt auch.)

Jacke: (dank Gutschein und Reduzierung) 10,- statt 90,-Euro
Pullover: 20,- Euro
Hose 3,- statt 15,- Euro

zusammen: 33,- Euro 



Jacke: Adler, Pullover: C&A, Hose: H+M

Dienstag, 8. November 2016

Meine Lieblingsfarbe, (nochmal) Karos und DIY

Meine Lieblingsfarbe ist:



ROT

Eigentlich besitze ich nicht viel Kleidung in dieser Farbe aber ich mag ROT schon seit Kindertagen.

Mein Lieblingspulli ist Anthrazitfarben, ein ganz dunkles Grau, mit leichtem Glitzergarn verarbeitet. Er passt zu vielen meiner Outfits und ich trage sehr gerne Pullover♥ ;-)

 Den Rock habe ich selbst genäht. Eine ganz leichte A-Form mit dehnbaren Bund. Natürlich muss wieder was "verspieltes" dran. Das sind kleine Röschen und ein Lederimitateinsatz.





 Wie findest du (etwas) "eigenwillige" Stil und Stoffmixturen?

Montag, 7. November 2016

Kombipartner Weste und Karos

Egal welche Karos....ich liebe sie ALLE, naja- kleine Ausnahmen gibt es ;-)

Winterlich gestylt ist diese Sommerhose. Sie hat einen hohen Stretchanteil und so passt auch noch was wärmendes drunter.


Drunter oder Drüber....die Fellweste passt sowohl als auch :-) Diese Weste lebt schon Jahrzehnte bei mir und ist ein variabler Kombipartner.



Ebenso kombinationsstark ist die Jacke. Sie besteht aus zwei Teilen. Hier zeige ich euch den "Innenteil", - eine leichte Steppjacke. Drüber gehört noch ein Kurzmantel im Trenchlook.

Freitag, 4. November 2016

Sommerrock im Herbst, cool!

Sommerleichte Röcke und Kleider lassen sich auch im Herbst/Winter gut kombinieren, wenn das "Drunter" warm genug ist.
Thermoleggins oder Wollstrumpfhosen sind dafür ideal.

Trägst du Sommersachen auch im Winter?





Wer den Rock noch haben will bekommt ihn für 3,- Euro bei C&A.

Mittwoch, 2. November 2016

Mützen und Co, gut behütet!

Mit den Jahren sammelt sich einiges an, was man über die Ohren ziehen kann.
(Vor allem wenn man selber strickt oder häkelt.)

Ich besitze so viele Mützen und Hüte, ich könnte ein Geschäft eröffnen. 
Appropo Geschäft eröffnen.
Bei uns hat sowas wie ein Second Hand aufgemacht. Das Konzept war/ist mir neu. Man mietet sich ein oder mehrere Regalfächer für 3 Monate, hinterlegt eine Mietkaution (falls man "seinen Ramsch" nach Ablauf der Miet-Zeit nicht mehr abholt) und erhält eine Nachricht wenn man sein Regalfach mal wieder auffüllen müsste.

Den Preis für die Ware legt man selbst fest und zeichnet sie aus.
Ich finde die Idee echt cool und habe schon ein paar Teile zusammengestellt (viel passt ja nicht in ein Fach) um es mal zu testen.

Nun aber auf, auf, zur kleinen Mützenparade!







Sonntag, 30. Oktober 2016

Gut bemantelt im Trench

Habt ihr einen Trenchcoat im Schrank?

Die Schnitte werden mittlerweile variabel gestaltet und auch einige Details haben sich verändert. Darf man dann noch von einem Trench sprechen?






Mein "Trenchcoat" mit dem Fellkragen (Webpelz) sieht wie ein Wintermantel aus. Aber er ist sehr dünn, - weil ungefüttert. Theoretisch könnte ich ihn an kühlen Sommertagen tragen (wenn der Pelz abknöpfbar wäre).
 

Freitag, 28. Oktober 2016

Cape und Rock - DIY

Hallo liebe Damen,
die Abende werden länger und vielleicht möchtet ihr kreativ werden?
Mein Vorschlag ist ein Cape/Poncho aus einer Decke. Wirklich schnell "gezaubert" auch ohne Nähkenntnisse. (Hier seht ihr mehr)

Der Wickelrock ist, ohne Witz, aus einem Stoffrest für 4,50 Euro entstanden. (Ein Schal war auch noch übrig.) Eigenes Design! Darum gibt es kein Schnittmuster.

Ich finde die Sachen sind genauso schön wie gekaufte, oder?








Pullover: 10,- Euro (Sonderpreis)
Decke fürs Cape: 3,- Euro
Stiefel: Geschenk
zusammen: 13,- Euro

Stiefel: Street, Pullover: C&A, Decke: KiK

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Beerig,-neckisch,- ü 50

Beerentöne sind nicht mehr (so) aktuell. Vor ein paar Jahren war es jedoch der Hype schlechthin. Nicht nur Klamotten sondern auch Autos glänzten in diesen schönen Tönen.


Ich mag sie nach wie vor.




Das Kleid stammt noch aus dieser vergangenen Zeit. Günstig "geschossen" bei einer Modehausschließung und es ist von Betty Barclay. (Wie dieses auch)

Betty Barclay macht tolle Mode. Schlicht aber mit Pfiff. Und wenn man 70% Nachlass erhält, wartet man nicht lange.



Meinen (gemäßigten, es gibt ja richtige walle,- walle Dinger ;-)) Petticoat, musste ich drunter ziehen und ihn "blitzen" lassen. *g*
Ein bisschen "neckisch" für ü 50- aber was soll`s.


Kleid: Modehaus Beckmann, Kette: ebelin(dm)

Montag, 24. Oktober 2016

Ich sehe schwarz Doc Marten

Einen "Farbrausch" bekommt man bei diesem Outfit nicht, lach. Alles Ton in Ton gehalten, als "Gimmick" die Stiefellette und das Perlchen am Blusenkragen.




Freitag, 21. Oktober 2016

Streetstyle,- ECHT und wahrhaftig!

Meine Meinung über den Street - Look und seine Entwicklung, spiegelt sich in DIESEM Post wieder. Er ist vielleicht ganz interessant zu lesen um meine Beweggründe, für unten stehendes, zu verstehen.

Ich finde viele (besonders ganz junge) Blogger "unglaubwürdig", wenn sie in (wahnsinnig) teuren Labels gekleidet, "ihren"?? Look bloggen.

Back to the Roots , dachte ich mir und poste den wahren und ungekünstelten Street - Style aus einer (meiner) Kleinstadt.

Die Idee ist nicht neu, denn das tat ich schon vor 7 Jahren auf meinem ersten (kein Mode...) Blog.

Nach wie vor ist es nicht leicht, fremde Menschen auf der Straße anzusprechen und um ein Foto zu bitten. Natürlich frage ich, ob es  Veröffentlicht werden darf und ob das Gesicht unkenntlich gemacht werden soll.

Dieser netten Dame auf dem Foto, bin ich besonders dankbar, weil sie den "Reigen" im neuen Label: "Echter Streetstyle", eröffnen wird.

Komischerweise "erkennt" man sich, wenn man etwas "modeaffine´" unterwegs ist. Nur quatscht man sich in der Regel nicht an, lach.

Ich "beobachtete" SIE und die chice Dame  hatte auch mich ins Auge gefasst. (Wahrscheinlich wegen meiner "Puscheljacke die ich an dem Tag an hatte . ;-))




               That´s REAL!!!!

Es wäre nett wenn ihr mir schreibt, ob euch der wahre Streetlook interessiert. Dankeschön.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Grün und Blau trägt die Frau

Die Dreiviertelhose hat einen leichten Glanz und einen in Falten gelegten Bund. Dieser Bundabschluß war vor 2-3 Jahren sehr aktuell,- aber so schnell kommt bei mir nichts weg ;-) 

Das Shirt hat eine sehr schöne Raffung am Ausschnitt, darum verzichte ich auf Ketten um davon nicht abzulenken.

Die Strickjacke ist aus Bouclegarn in dem Farbenmix grün, blau und beige....sehr kombifreundlich und mit einem Häkchenverschluß.








Jacke: 7,- statt 15,- Euro
Shirt: 2,- statt 10,- Euro
Hose 20,- Euro 
Schuhe: 8,- statt 16,- Euro

zusammen: 37,- Euro



Strickjacke: Ernstings, Shirt: New Yorker, Hose: Bon Prix, Schuhe: Deichmann

Montag, 17. Oktober 2016

Besuch der alten Dame

Erinnert dich die Überschrift an Dürrenmatt? Kaum hatte ich den Titel für diesen Post gefunden, wollte ich das Buch mal wieder lesen. Aber aus Platzmangel habe ich viele Bücher verschenkt und das Buch war dabei oder es ist mit den Jahren zu Staub zerfallen, lach!

Diese Dame besuchte den Herbstmarkt und ich habe mich sofort in ihren Look "verliebt". 


♥ Ich würde gern so rumlaufen



Aber mir fehlt der Mut.

Freitag, 14. Oktober 2016

Outdoor, Layer-Look und hopp ,hopp, hopp.........

..............Pferdchen lauf Galopp!

Ich liebe Hüte, obwohl sie mir nicht stehen, finde ich. Der Hut ist was ganz besonderes, er schützt mich im Wald vor herabfallende Eicheln :-))   ist regenfest und lässt sich klein zusammenfalten und verstauen. Das ist ein Teil, welches man sich nur einmal im Leben kauft! Schade ist nur, dass er keine Ohrenklappen hat um meine Ohren vor dem Wind zu schützen. Naja, man kann nicht alles haben.
Die Reiterstiefel sind meine neueste Errungenschaft und besser als jeder Gummistiefel und auch nicht teurer. Der Stiefel ist komplett mit weichem Stoff gefüttert und hält warm. Wenn ich nun noch meinen langen Regenmantel (den zeige ich demnächst) drüberziehe, bin ich bestens für alle Wetterkapriolen gerüstet.



    
Über Stock und über Steine aber brich dir nicht die Beine......
hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp.










Hut: 110,- Euro
Jacke: 10,- statt 90,- Euro
Pulli: 5,- statt 15,- Euro
schwarze Tunika: 5,- statt 15,- Euro
Hose: 10,- statt 20,- Euro
Stiefel: 35,- Euro
zusammen: 175,- Euro



Hut: Hutfachgeschäft, Jacke: Adler, Pulli: H&M, Tunika: KiK,Hose: Boutique, Stiefel: Raiffeisen-Markt